Kategorie: Fachlicher Rat

Ratgeber: Wie wir an Krisensituationen wachsen können

Mit dem Tod eines geliebten Menschen fertig zu werden, ist eine ganz besondere Herausforderung. Viele Betroffene denken zunächst, sie würden daran zerbrechen und nie wieder etwas anderes empfinden als eine bodenlose Trauer. Doch mit der Zeit stellen sie dann fest, dass sie dieses Trauergefühl nicht nur überwinden können, sondern sogar daran wachsen.

Beileidsbekundungen – wie findet man die richtigen Worte im Trauerfall?

Viele Menschen sind überfordert, wenn Sie ihr Beileid bekunden wollen. Oft befürchtet man, sich im Angesicht eines Trauerfalls zu profan oder zu oberflächlich auszudrücken. Trauerbegleiter werden oft gefragt, was das Beste zu sagen sei, wenn man jemandem kondolieren will, der gerade eine Familienmitglied oder eine andere nahestehende Person verloren hat.

„An der Frage, ob wir meinem Vater sterben helfen, ist meine Familie fast zerbrochen.“

Christina Kaufmann ist Rechtsanwältin und hat normalerweise in ihrem Berufsleben mit Verträgen und Wirtschaftsstreitigkeiten vor Gericht zu tun.Ende vorletzten Jahres aber wurde sie aber von ihrem sterbenskranken Vater  auf eine wirkliche Probe gestellt – als Tochter und als Juristin. Schwer an Krebs erkrankt, ohne Aussicht auf Heilung und seit Monaten im Hospiz, bat er sie damals, ihm beim Sterben zu helfen.

Das ist zu tun, wenn jemand gestorben ist – eine Ratgeber-Liste

Wenn ein nahestehender Mensch gestorben ist, gibt es eine ganze Reihe von Dingen, die erledigt werden müssen – ganz gleich wie tief die Trauer sitzt. Manchmal ist es sogar hilfreich für die Hinterbliebenen, wenn sie sich um Behördliches kümmern und die Vorbereitungen für die Bestattung in die Hand nehmen können.

Kinderfragen zu Sterben und Tod

Kinder habe oft einen ganz eigenen Blick auf den Tod. Bei Beerdigungen interessieren sie sich manchmal besonders für den Sarg, und stellen Fragen, etwa, was mit dem Verstorbenen passiert, wenn das Grab wieder geschlossen worden ist.