Lebenshilfe, Trauerhilfe und Trauerbewältigung

Eine neue Art zu trauern

Sie beginnt ihre Vorträge in der Regel mit dem Jahr 2014. Damals verlor die us-amerikanische Autorin Nora McInerny innerhalb weniger Wochen zunächst ihr ungeborenes Kind, dann starb ihr Vater und schließlich ihr Ehemann, beide an Krebs.

Lebensaufgabe Trauerbegleiterin!

In der Serie „Mein erstes Jahr im Job“ schreibt Spiegel Online aktuell über die 26-jährige Mara, die nach einer Ausbildung zur Erzieherin und einem Studium der Psychologie und Heilpädagogik jetzt eine Weiterbildung zur Trauerbegleiterin macht. Dabei widmet sie sich schwerpunktmäßig jungen Menschen, die eine nahestehende Person durch Suizid verloren haben.

Digital Trauern in Zeiten von Corona

Die aktuelle Pandemie verlangt uns viel ab. Man kann nicht verreisen, viele Läden und Dienstleister können ihren Geschäftsbetrieb nicht wie gewohnt aufrecht erhalten und eine große Anzahl von uns fühlt sich im Homeoffice eingesperrt. Noch viel gravierender allerdings sind jene betroffen, die während des aktuellen Lockdowns einen lieben Menschen verlieren.

Bundestag berät über Neuregelung der Sterbehilfe

Am vergangenen Freitag debattierte der Deutsche Bundestag über einen Vorschlag zur Änderung der Regeln für die Sterbehilfe. Dieser ist parteiübergreifend von mehreren Abgeordneten eingereicht worden. Eine Überarbeitung der bestehenden Gesetze wurde notwendig, nachdem das Bundesverfassungsgericht diese Änderung im Februar des vergangenen Jahres eingefordert hat.